Aktive Auseinandersetzung mit Problemen und Schwierigkeiten bei der Meisterung des Alltags und in der Familie nach einem Schlaganfall.

Austausch von Erfahrungen 

Aktive Freizeitgestaltung, gesellige Zusammenkünfte mit Betroffenen und deren Angehörigen. Besuch und Durchführung von sportlichen und kulturellen Veranstaltungen.

Betroffene sind Fachleute in eigener Sache

Eine Mitgliedschaft in den Selbsthilfegruppen ist nicht erforderlich.

Jede oder Jeder, ob Betroffener oder Angehöriger kann zu den Selbsthilfegruppen kommen.

Auch Menschen, bei denen die Ursache der Hirnschädigung ein Schädel-Hirn-Trauma aufgrund zb eines Unfalls oder eine Hirnoperation ist sind willkommen, denn die Auswirkungen können die gleichen wie bei einem Schlaganfall sein.