Weihnachten bei der Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen

Die Plauener hatten ihr Weihnachten zum letzten Mal im Lessing Gymnasium gefeiert.
Sie hat auch ihre Sprecherin, Frau Marquardt verabschiedet.
Sie hat sich sieben Jahre um die Gruppe gekümmert und ihr Mann hat geholfen, obwohl die meisten ihn als Grillmeister und Kaffeekoch kennen.
Aus Altersgründen wird sie diesesEhrenamt nicht mehr ausfüllen. 
Sie hat auch eine Nachfolgerin. Eva Oettinger wird es weiter machen. Sie wirdauch Hilfe bekommen. Von Frank Marquardt zum Beispiel.
Das Büro des VITAL e.V wird auch in Zukunft mit Rat, Fahrdienst und Büroarbeit zur Seite stehen.
Alle anderen Teilnehmer der Selbsthilfegruppe sind natürlich angehalten, jedernach seinen Möglichkeiten zu helfen.

Und ein neues Domizil wird es geben. Es ist das Familienkompetenzzentrum„JULE“ in der Jößnitzer Straße 48.

Weihnachtlich ging es diesmal weiter. Kaffee, Stollen undWeihnachtslieder. Gesungen von allen zusammen mit Verstärkung von Ralf Sengewald und Christian Müller mit ihren Gitarren.
Ralf gab dann noch ein paar Gedichte aus dem Buch “Wie iech mich auf Waanachten fraa” von Friedrich Bartel zum Besten.

Wir sehen uns dann am Mittwoch dem 16. Januar allerdings 16,30 Uhri m nicht weit entfernten, nämlich laut Google Maps 650m entferntem Familienkompetenzzentrum „JULE“ in der Jößnitzer Straße 48.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.