Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen

 

Treffpunt:

Wann?
jeden 2. Donnerstagim Monat

16.00 Uhr

Wo?
Lessing Gymnasium-Speisesaal,
(
Zugang über den Schulhof)
Jößnitzer Straße 88
08523 Plauen

Wer ist Ansprechpartner?

Friedegard Marquardt 03741/523418
Frank Marquardt 03741/3847074

Büro des Verein Vital e.V.

Tel.: 03741 71 90 96

Fax: 03741 71 90 97
E-Mail: info@vital-vogtland.de

 

Jetzt spenden

Nur ein Moment, plötzlich ist alles anders,
nichts ist mehr wie vorher.

Chronik

11. Mai 2017 Gespräche anstatt der Kräuterfrau

Selbsthilfegruppe Schlaganfal Plauen 11 05 2017

Diesen Monat sollte wieder die Kräuterfrau, die wir 2013 schon einmal hatten da sein.
Doch sie konnte leider aus gesundheitlichen Gründen nicht den Weg von Gefäll auf sich nehmen.
Also waren es bei der Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen Gespräche die die Grundlage dieses Nachmittags bildeten. Zuerst kam aber das Organisatorische und das Geburtstagskind Steffi.
Das Eine vom Organisatorischen war unsere Ausfahrt nach Riesa am 15. Juli und die Mitmachtage am 9. und 10. Juni in Grünheide.

Samstag dem 6. Mai 2017 "Messe der Vielfalt" im Landratsamt des Vogtlandkreises.

Messe der Vielfalt094 im Vogtland 167Am Samstag dem 6. Mai 2017 war die "Messe der Vielfalt" im Landratsamt des Vogtlandkreises.
Eröffnet wurde die Messe unter anderem vom Stefan Pöhler Beauftragter der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung.
Viele Organisationen, die das Thema Menschen mit Behinderung hatten und Selbsthilfegruppen, die Verbraucherschützer, Assistenzhunde, Trommlergruppen, der VFC, der auch eigene Arbeit für Menschen mit Behinderung macht dem Tourismusverband und nicht zu vergessen ,die Discothek "Clubsound" die die Beschallung übernahmen.

Die Selbsthilfegruppen Schlaganfall Plauen bastelt Ostergestecke

Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen Ostergestecke 2017 Ihr April-Treffen nutzte die Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen um kurz vor Ostern Ostergestecke oder Frühlingsgestecke zu bepflanzen. Also wurden Blumen und Erde gekauft, manche Forsythienhecke nach nicht ausgeblühten Stängeln abgesucht und Pflanzgefäse mitgebracht und es konnte losgehen. Erst einmal gab es einen Organisatorischen Teil mit viel Veranstaltungsvorschau zum Beispiel für unsere Ausfahrt nach Riesa am 15. 7. 2017 und drei Geburtstagskindern, also Kaffee und Kuchen.

6.März 2017 Selbsthilfegruppe Plauen hatte einen Vertreter IKK eingeladen

Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen Vortrag über Leistungen der KrankenkassenAm 9.März, dem Selbsthilfegruppen-Nachmittag in diesem Monat hatte sich die Plauener Selbsthilfegruppe Schlaganfall einen Vertreter der Krankenkassen, den Herrn Wogenstein von der IKK eingeladen. Er sprach über neue oder veränderte Angebote im Leistungsbereich  oder Aufgabenbereich der Krankenkassen, speziell der IKK.

23. Februar 2017 Zweiten Teil des Monatlichen Selbsthilfegruppentreffens.

Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen SpielenachmittagAm 23.Februar gab es den zweiten Teil des Monatlichen Selbsthilfegruppentreffens. Weil ins Bergwerk nur eine auf zwanzig Leute begrenzte Anzahl von Besuchern mitgehen konnten ist noch ein Spielenachmittag rangehängt worden. Wie fast jedes Mal gab es erst einmal einen organisatorischen Teil.
Bei dem wurde finanzielles und der im Juli stattfindende Ausflug ins Nudelcenter Riesa mit einem barrierefreien Reisebus mit Rollstuhlhebevorrichtung.

9. Februar 2017 Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen im Alaunbergwerk „ewiges Leben“

Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen im Alaunberwerk 0108

Mitten in der Plauener Innenstadt befindet sich ein ehemaliges Bergwerk. Das Bergwerk ist sogar nahezu annähernd barrierefrei.
Die Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen besuchte es am 9. Februar 2017

Noch einige Hinweise zur Barrierefreiheit des Bergwerks:

Hinweis: 
Unser Bergwerk gehört mit zu den äußerst wenigen Besucherbergwerken in Deutschland das behindertengerecht ausgebaut ist! Es ist also auch Rollstuhlfahrern (Nur mit Begleitperson und nach vorheriger Absprache bei der Anmeldung/Buchung) möglich, ca. 90% unserer Führungswege durch das Bergwerk mit dem Rollstuhl zu nutzen. *Seiteneingang (Tür 95cm), für Rollstuhlfahrer über Rampe (ca. 30% Steigung, 0,7m lang), Begleitperson nötig, Gänge 90-120cm breit, engste Stelle im Bergwerk 76cm, Wege befestigt, im gesamten Bergwerk keine Stufen!* empfohlen von “Sachsen-barrierefrei“ des Die TMGS - Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH.



Von 1542 an, bis 1826 wurde hier Alaunsalz für die Gerber und Färber abgebaut. Dann war es nicht mehr nötig weil das Alaunsalz chemisch hergestellt werden konnte. 

Gemeinsames Kochen im Kartoffel Projekt von Mitgliedern des VITAL e.V. und Schülern einer LRS Sonderklasse der "Astrid Lindgreen" Schule

Gemeinsames Kochen VITAL e.V. mit Schülern Astrid Lindgreen Schule 7Am 12. Januar ging es bei uns lecker zu.
Die im Herbst 2016 geernteten Kartoffeln wurden von Mitgliedern des VITAL e.V. und den Schülern einer LRS-Klasse der Astrid Lindgren Schule endlich verarbeitet.
Dazu trafen sich alle in der Ausbildungsküche der Adolf Kolping Schule in Plauen. Anleitung gab der bekannte Koch des Restaurants "Haus Vogtland“ Ditter Stein, der auch schon mehrere Kochbücher geschrieben hat. Gekocht wurden drei Kartoffelpfannen mit verschiedenen Zutaten sowie eine Kartoffeltorte, deren Rezept man auch auf der Internetseite des Vogtländischen Knollenringes nachlesen kann. Hinter dem Projekt steht der Gedanke, dass sich Menschen mit Folgen nach erworbenen Hirnschäden mit Schülern mit Lese-Rechtschreib-Schwäche bei der gemeinsamen Aktion ergänzen und voneinander lernen. 

Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen in Cole Porters Musical "Kiss me Kate"

Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen im MusicalDa hatte sich die Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen den kältesten Tag des Jahres ausgesucht um sich im Plauener Theater Cole Porters Musical "Kiss me Kate" anzusehen und anzuhören. 
Auf der Bühne sang man: "Es ist viel zu heiß" und draußen näherte sich das 
Quecksilber der  -18°C.

Das Ganze fand im Projekt Inklusionskultur des VITAL e.V. statt und selbst solche Veranstaltungen sind ohne Helfer nicht zu stemmen. 
Einige werden sich fragen was hat das denn mit Schlaganfall zu tun? Andere: was hat das mit Inklusion zu tun? 
Jeder Mensch hat von Natur aus das Bedürfnis nach kultureller Betätigung. In unserem Kulturkreis gehören dazu auch Theateraufführungen. 

Weihnachtsfeier der Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen 2016

[Bei der diesjährigen Weihnachtsfeier der Selbsthilfegruppe Schlaganfall Plauen am 15.12. 2016 fiel uns auf,  dass wir ganz schön viele geworden sind. Wir hatten alle eingeladen und fast alle kamen.
Ganz besonders freuten wir uns, dass  Mitglieder aus der Anfangszeit der Selbsthilfegruppe 2005 Ruth und Gerhard Schulze mitgekommen waren. Wir waren siebenunddreißig Leute., die zum Teil selbst kamen, der Fahrdienst des VITAL e.V. war unterwegs und es waren auch ehrenamtliche Helfer unterwegs, denn viele der Teilnehmenden haben Geheinschränkungen.

Ohne ehrenamtliche Helfer geht eigentlich wenig. Das geht bei der Vorbereitung los, während der Veranstaltung ist Hilfe nötig und danach kommt wieder der Fahrdienst zum Einsatz. Der Einsatz der  Helfer wird über den VITAL e.V. abgewickelt und zum Teil über Spenden und Stiftungen wie die "Bürgerstiftung Dresden". So funktioniert es bei allen durch den VITAL e.V. betreuten Selbsthilfegruppen.

Zuerst sprach die Gruppensprecherin Frau Marquardt ein paar Worte zur Begrüßung, dann gab es reichlich Stollen und weihnachtliches Gebäck, auch die  Tischdekoration war sehr weihnachtlich.
Angestoßen wurde mit einem Glas alkoholfreien Sekt auf ein erfolgreiches vergangenes Jahr, dann konnten wir zum kulturellen  Teil des Nachmittags kommen.
Der Journalist und Buchautor Bert Walter war zu Gast und las Teile der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. Und so ließen wir uns entführen in´s viktorianische  England und wurden Zeuge der Begegnung des mürrischen und geizigen Ebenezer Scrooge mit zumindest zwei Geistern der Weihnacht und dessen  Wandlung zu einem guten und fröhlichen Menschen binnen einer Nacht.

Danach wünschten sich alle ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, obwohl einige ihre Begegnung in diesem Jahr haben oder telefonisch in Verbindung bleiben werden, denn Selbsthilfegruppe bedeutet auch neue Bekanntschaften aufzubauen.

  • Weihnachtsfeier_der_Selbsthilfegruppe_Schlaganfal__Plauen_20160183
  • Weihnachtsfeier_der_Selbsthilfegruppe_Schlaganfal__Plauen_2016_0161
  • Weihnachtsfeier_der_Selbsthilfegruppe_Schlaganfal__Plauen_2016_0162
  • Weihnachtsfeier_der_Selbsthilfegruppe_Schlaganfal__Plauen_2016_0163
  • Weihnachtsfeier_der_Selbsthilfegruppe_Schlaganfal__Plauen_2016_0166
  • Weihnachtsfeier_der_Selbsthilfegruppe_Schlaganfal__Plauen_2016_0171
  • Weihnachtsfeier_der_Selbsthilfegruppe_Schlaganfal__Plauen_2016_0172
  • Weihnachtsfeier_der_Selbsthilfegruppe_Schlaganfal__Plauen_2016_0179
  • Weihnachtsfeier_der_Selbsthilfegruppe_Schlaganfal__Plauen_2016_0195
  • Weihnachtsfeier_der_Selbsthilfegruppe_Schlaganfal__Plauen_2016_0196
  • Weihnachtsfeier_der_Selbsthilfegruppe_Schlaganfal__Plauen_2016_0199
  • Weihnachtsfeier_der_Selbsthilfegruppe_Schlaganfal__Plauen_2016_0211
  • Weihnachtsfeier_der_Selbsthilfegruppe_Schlaganfal__Plauen_2016_0217
  • Weihnachtsfeier_der_Selbsthilfegruppe_Schlaganfal__Plauen_2016_0219
  • Weihnachtsfeier_der_Selbsthilfegruppe_Schlaganfal__Plauen_2016_0221

Simple Image Gallery Extended

17. November 2016 Schlaganfall Selbsthilfegruppe Plauen.

Schlaganfall Selbsthilfegruppe Plauen. 11 16 1 Am 17. November traf sich wieder die Schlaganfall Selbsthilfegruppe Plauen.
Trotzdem wieder der Winter kommt und es vielen von uns schlechter geht waren wieder vier "Neue" aus Vogtsgrün und Plauen dazugekommen. Nachdem sie sich erst einmal vorgestellt hatten, was sich zum Teil auch auf Grund von Aphasie schwierig gestaltete, war heute auch das Geburtstagskind des Monats dran. Der Kuchen ging heut auf die Dagmar.
Und während der verkostet wurde, gab es eine Rückschau auf die vergangenen Monate seit Jahresbeginn.
Dann wurde versucht ein Jahresplan für 2017 aufzustellen, was wegen den Fehlenden schwierig war. Fest stehende Termine waren Grillen im Juni den Urlaub mit dem VITAL e.V. im September und Weihnachten. Noch drei-vier Vorschläge gab es, dann einigte man sich drauf eine Liste von Möglichkeiten auszuarbeiten, was nach dem Selbsthilfegruppentreffen auch gleich per Telefon losging.
Noch ein paar organisatorische Dinge, wie dass der Termin der Weihnachtsfeier der Selbsthilfegruppe, der auf den 15. Dezember verlegt werden musste und Termine des VITAL e.V. , musikalischer Kaffeetratsch am 13.12., Keramikkurs am 22.11. und Aquarellmalerei am 12.12.
Danach räumten wir gemeinsam auf und danken auch unserem Heinzelmännchen, der für die Rückwärtigen Dienste wie Kaffee Kochen zur Verfügung stand.

  • Schlaganfall_Selbsthilfegruppe_Plauen._11-16-06
  • Schlaganfall_Selbsthilfegruppe_Plauen._11-16-09
  • Schlaganfall_Selbsthilfegruppe_Plauen._11-16-11
  • Schlaganfall_Selbsthilfegruppe_Plauen._11-16-1_
  • Schlaganfall_Selbsthilfegruppe_Plauen._11-16-8

Simple Image Gallery Extended

Selbsthilfenetzwerk